Death Metal/Grind Core Konzert

 Einlass: 19:30 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr / Eintritt: VVK: 12 €/AK: 14 €

 

CYTOTOXIN
ATOMGOTT
THE MONOLITH PROJECT
SLAMISTER

Cytotoxin: Der diesmalige Headliner sollte jedem ein Begriff sein, der auf technische und brutale Death Metal Musik steht. Das Chemnitzer Abrisskommando findet sich zum zweiten Mal in der unmittelbaren Region ein und wird für ordentlich Bewegung sorgen. Seit 2010 ist die Band bereits unterwegs und hat schon alle großen Bühnen des Landes und darüber hinaus unsicher gemacht. Im letzten Jahr veröffentliche das technical Death Kommando ihr drittes Studioalbum „Gammageddon“ und wird euch sicherlich einige Nummern davon um die Ohren schleudern. Kommt vor die Bühne und bangt euch die Seele aus dem Leib, wenn Cytotoxin seinen brutalen, aber cleveren technischen Death Metal auf ein neues Level der Perfektion hämmert. Ihr aktuelles Album „Gammageddon“ wurde bei  Unique Leader Records veröffentlicht, die unter anderem auch Devourment, Ingested oder Katalepsy unter ihren Fittichen beherbergt. Begrüßt Cytotoxin und wärmt schon mal eure Nackenmuskulatur! https://www.facebook.com/Cytotoxinmetal/

Atomgott: Brutal Death Metal aus Mönchengladbach (wahlweise auch: Mg/BaWü).2012 gegründet, 2014 neuer Sänger Maik dazu gestoßen (Ex Orphalis), 2016 Debüt Album Apatheia. Erwähnungen in Metal Hammer als "Helden von Morgen" sowie ein Bericht in der Legacy bzgl des Albums. Gigs zb. Auf dem Deathfeast Open Air, XXXcken Party in Portugal, dem NRW Deathfest oder der Metalcon in NL. Mit Bands zusammen gespielt wie Ingested, Leng Tche, Avulsed, Abysmal Torment, Beheaded und anderen. 2017 wurde es ruhig nach dem Ausstieg vom Drummer Selim und Gitarristen Helge. Am 08.03.2018 kehrten sie in Oberhausen zurück mit dem neuen Drummer Kai (Ex Orphalis) und waren wieder zurück auf den Bühnen wie am 25.05.18 auf dem „Rock the Hell“ in der Schweiz.

https://www.facebook.com/atomgottofficial/

 

The Monolith Project: The Monolith Project ist eine Death-, Black Metal Band aus Würzburg, die 2012 gegründet wurde. Durch die Verwendung eines Drum-Computers, Samples und Synthies kombiniert The Monolith Project Todesstahl mit einigen verrückten Sounds. 2014 wurde die Bühne geentert und seitdem laden wir alle herzlichst ein, ihre Haare zu unsrer schönen Mucke schwingen. Nachdem es 2017 etwas ruhiger um die Band wurde, ist The Monolith Project 2018 endlich wieder live on Stage. Neues Album, alte Besetzung, Old School Death Metal. Die Ära des Fleischkults wurde eingeläutet und brennt darauf euch in seinem Ritus zu fangen. Mit dem zweiten Studioalbum wurde ein neuer Schritt gewagt und ein Konzeptalbum in Muttersprache verfasst und bebt brachial auf den Zuhörer ein. https://www.facebook.com/TheMonolithProject/

Slamister: 4 Jungs aus dem Raum Würzburg, die sich Ende 2015 zum Ziel gesetzt haben mit ihrem brachialen Sound die Leute zum Tanz aufzufordern. Dabei gehen sie keine Kompromisse ein und zelebrieren ein dunkles Soundgewitter mit verschiedensten Einflüssen, welche sie in ihren Slam/Beatdown Mix einfließen lassen. Alles in allem eine hochexplosive Mischung, die sich textlich mit den Missständen dieser Welt befasst.

Welcome to the dirty South! https://www.facebook.com/SlamisterGermany/

 

VVK online: https://w2.wuetix.de/events/b-0042

Kontakt

Jugendzentrum 
Bechtolsheimer Hof
Hofstr. 16
97070 Würzburg

Tel.: 0931/56309
Fax: 0931/4651048

E-mail: info@b-hof.de
facebook: b-hof
Instagram: bhofwuerzburg
FlickR: bhof

Öffnungszeiten

Dienstag: 17:00 - 21:00
Mittwoch: 14:00 - 21.00
Donnerstag: 14:00 - 21:00
Freitag: 17:00 - 23:30 (Saal: 24:00)
Samstag: 18:00 - 23:30 (Saal: 24:00)

Der Saal ist nur bei Veranstaltungen geöffnet.

b-hof

Das städtische Jugendzentrum Bechtolsheimer Hof (b-hof) besteht aus drei Bereichen: Unser offenes Jugendcafé, verschiedenen Workshopangeboten und unserem Liveclub mit Konzerten am Wochenende und Proberaum. Bilder von Veranstaltungen und Aktionen findet Ihr auf unserer Flickr Seite... 

Weiterlesen:
Allgemeine Infos / Jugendcafe und Workshops / Veranstaltungen im B-Hof